Posts Tagged ‘Heidenfest’

Heidenfest 2012

Nov
19
Alle Jahre wieder macht die Heidenfest-Tour Halt in München und das Backstage öffnet seine Tore! So auch wieder vergangenen Mittwoch, an Halloween! Diesmal dabei waren:
KRAMPUS
TROLLFEST
VARG
KORPIKLAANI
und WINTERSUN!
Den Anfang machten die jungen Italiener vom KRAMPUS. Geboten wurde uns hier ein stark an ELUVEITIE erinnernder Sound gepaart mit Einflüssen aus der (und jetzt kommt’s!)  Core-Sparte. Da spielten die doch tatsächlich einen Breakdown. Und das ohne China-Becken. An und für sich eine recht feine Sache, wäre da nicht dieses Keyboard gewesen welches neben recht stimmigen Flöten, Dudelsäcken und Violinen relativ penetrant unpassende, elektronische Sound dazwischen dudelte. Beim nächsten Mal bitte ohne, ansonsten ein annehmbarer Auftakt!
Die zweiten im Bunde waren die Gestörten von TROLLFEST. Im Bienenkostüm und sichtlich nicht mehr nüchtern betraten sie die Bühne und legten los. Die Band gibt sich viel Mühe, jeder von ihnen ist voll (dabei) und es war eine gute Stimmung in der Halle. TROLLFEST spielen einen Mix vieler Metal-Stile den man letztendlich wohl grob als Folk-Metal bezeichnen könnte, die Texte sind ein Kauderwelsche aus diversen skandinavischen Sprachen und Deutsch. Mir persönlich fehlt bei den Songs der Band immer die Klimax aber die Stimmung haben sie auf alle Fälle super rübergebracht!
Als nächstes waren VARG an der Reihe. Ich muss gestehen, auf die freute ich mich am meisten, vor allem auf die Songs vom neuen Album „GUTEN TAG“. Und sie haben mich nicht enttäuscht – obwohl die Band bekanntermaßen ihre Hater hat war das Backstage proppenvoll, die Stimmung am Kochen. Bei den ersten paar Songs hat zwar der Mann an den Reglern wohl etwas gepennt, der Gesang war viel zu leise, aber das gab sich mit der Zeit. VARG spielten hauptsächlich Songs von der neuen Scheibe aber auch den ein oder anderen von „BLUTAAR“ und „WOLFSKULT“.  Und natürlich ließen sie sich auch das Featureing mit Jonne von Korpiklaani bei „A thousand Eyes“ nicht nehmen – gut gelaunt kam dieser auf die Bühne und sang beherzt mit. Alles in allem ein sehr gelungener Auftritt!
Die vorletzte Band des Abends war KORPIKLAANI. Ich muss zugeben ich habe sie schon (zu) oft gesehen, nachdem was ich mir dieses mal noch gegeben habe zu urteilen kann ich aber sagen dass sie sich gebessert haben: Irgendwie klang das ganze sauberer und organischer als bei den bisherigen Konzerten bei denen ich dabei war. Sänger Jonne konnte sogar noch halbwegs gerade stehen. 😉 Wobei es letztendlich egal gewesen wäre: Die Partystimmung erreicht bei Korpiklaani sowieso immer ihren Höchstand und die Leute waren dementsprechend drauf.
Das Schlusslicht des Heidenfests 2012 bildeten WINTERSUN. Gerade haben sie ihr langersehntes zweites Album „Time I“ herausgebracht und für viele war die Band um Ex-Ensiferum-Fronter Jari wohl der Höhepunkt des Abends. Und das zu Recht. WINTERSUN ist eine Band von der man sich als Musiker, zumindest technisch, auf jeden Fall eine Scheibe abschneiden kann. Nahezu perfekt spielte die Band ihre Songs herunter. Und dabei schafften sie es auch noch die Leute vollkommen mit sich zu reissen. Zumindest der Bereich direkt vor der Bühne stand total im Bann und die meisten hätten sich wohl gewünscht es würde niemals enden! Kurz nach Mitternacht war dann allerdings leider Sense.
Ein absolut würdiger Abschluss dieses Abends!

Heidenfest 2012 wieder mit Spitzenbesetzung!

Sep
24

Auch dieses Jahr tourt das Heidenfest wieder durch den Herbst, und Rock the Nation hat sich nicht lumpen lassen, und eine wahnsinniges Lineup zusammengestellt.

 

LINEUP:
WINTERSUN
KORPIKLAANI
VARG
TROLLFEST
KRAMPUS

Und in den Extendet Shows kann man FINNTROLL, EISREGEN und ARKONA sehen.

 

Die Termine sind wie folgt:

2012-10-19     DE – Oberhausen     Turbinenhalle    +FINNTROLL & EISREGEN
2012-10-20     DE – Stuttgart     LKA Longhorn    +FINNTROLL & EISREGEN
2012-10-21     NL – Tilburg     013    +FINNTROLL & ARKONA
2012-10-22     CH – Pratteln     Z7
2012-10-23     CH – Fribourg     Fri-Son
2012-10-24     IT – Bologna     Estragon
2012-10-25     AT – Wien     Gasometer
2012-10-26     DE – Leipzig     Hellraiser
2012-10-27     CZ – Prague     KD Vltavska
2012-10-28     PL – Krakow     Studio
2012-10-29     DE – Hamburg     Markthalle
2012-10-30     DE – Berlin     Postbahnhof
2012-10-31     DE – München     Backstage
2012-11-01     DE – Saarbrücken     Garage
2012-11-02     DE – Geiselwind     Music Hall    +FINNTROLL & EISREGEN
2012-11-03     DE – Gießen     Hessenhalle    +FINNTROLL & EISREGEN
2012-11-04     BE – Antwerp     Trix

 

Heidenfest 2011 Review

Okt
26

Das Heidenfest dieses Jahr fuhr wieder mit der Creme della Creme der Pagan-MetaL Szene auf. Durch die Auflockerung von Alestorm wurde es auch nicht eintönig oder Langweilig.

 

Begonnen hat das Heidenfest mit der isländischen Band Skalmöld, die durch ihren Sound die Massen aufheizten.

 

Weiter ging es mit der etwas schrägen Formation von Trollfest, die durch ihren einzigartigen Sound und durch ihre lockere Art begeistern. Ihr Mix aus traditonellen norwegischen traditonellen Stücken mit Metal einfüssen begeisterte nicht nur die Kenner, sondern auch andere Besucher!

 

Die russische Band Arkona kam als nächstes und  überzeugte durch die weibliche stimme, die mal zu einem Growling und mal zu einem Clear Voice Gesang überging. Durch Instrumente wie Flöte und Dudelsack im Zusammenspiel mit den klassischen Metal Instrumenten wie Schlagzeug, eBass und eGitarre machten sie ihren Sound zu einem einmaligen Erlebnis.

Als eine Art Auflockerung kam dann Alestorm, die wie immer eine absolut schräge aber auch verdammt geniale Show ablieferten.

 

Nach Alestorm kamen dann Turisas, die wie immer mit einer wahnsinnigen Bühnenshow unter Einbeziehung des Publikums die Veranstaltung rockten.

Als guter letzt kamen die Mannen von Finntroll, die durch ihre Gassenhauer einen würdigen Abschluss boten.

 

Fazit:

Ein gelungener Abend mit SEHR hochkarätiger Besetzung von denen keiner irgendwie Langweilte oder einen lustlosen eindruck machte. Alle Künstler hatten Spass und das hat auch das Publikum angesteckt. Wer auf dieser Tour nicht war, hat keine Ausrede, denn sie waren überall und der Preis war für ein derartiges Aufgebot von Bands sehr ansprechend gestaltet.

 

 

 

 

 

Heidenfest 2011 in München – Bilder Online

Okt
19

Sehr geehrte Leser,

 

leider hat es mit den Bildern vom Heidenfest etwas gedauert. Aber jetzt sind sie endlich online. Ihr könnt sie euch schon mal in unserer Bildergalerie anschauen.

Einfach auf das Logo klicken und ihr kommt in die Galerie.

 

Eine Ausführliche Beschreibung vom Heidenfest folgt in den nächsten Tagen.

 

Grüße

 

Euer Pagan-Magazin

Heidenfest am Freitag in München

Okt
11

Am kommenden Freitag den 14.10.2011 kommt das Heidenfest 2011 nach München ins Backstage.

Lasst euch diesen Termin nicht entgehen!

Wir werden vor Ort sein und Fotos für euch machen!

 

 

 

 

© 2021 Pagan-Magazin. , Powered by WordPress - Impressum