Posts Tagged ‘Wintersun’

Heidenfest 2012

Nov
19
Alle Jahre wieder macht die Heidenfest-Tour Halt in München und das Backstage öffnet seine Tore! So auch wieder vergangenen Mittwoch, an Halloween! Diesmal dabei waren:
KRAMPUS
TROLLFEST
VARG
KORPIKLAANI
und WINTERSUN!
Den Anfang machten die jungen Italiener vom KRAMPUS. Geboten wurde uns hier ein stark an ELUVEITIE erinnernder Sound gepaart mit Einflüssen aus der (und jetzt kommt’s!)  Core-Sparte. Da spielten die doch tatsächlich einen Breakdown. Und das ohne China-Becken. An und für sich eine recht feine Sache, wäre da nicht dieses Keyboard gewesen welches neben recht stimmigen Flöten, Dudelsäcken und Violinen relativ penetrant unpassende, elektronische Sound dazwischen dudelte. Beim nächsten Mal bitte ohne, ansonsten ein annehmbarer Auftakt!
Die zweiten im Bunde waren die Gestörten von TROLLFEST. Im Bienenkostüm und sichtlich nicht mehr nüchtern betraten sie die Bühne und legten los. Die Band gibt sich viel Mühe, jeder von ihnen ist voll (dabei) und es war eine gute Stimmung in der Halle. TROLLFEST spielen einen Mix vieler Metal-Stile den man letztendlich wohl grob als Folk-Metal bezeichnen könnte, die Texte sind ein Kauderwelsche aus diversen skandinavischen Sprachen und Deutsch. Mir persönlich fehlt bei den Songs der Band immer die Klimax aber die Stimmung haben sie auf alle Fälle super rübergebracht!
Als nächstes waren VARG an der Reihe. Ich muss gestehen, auf die freute ich mich am meisten, vor allem auf die Songs vom neuen Album „GUTEN TAG“. Und sie haben mich nicht enttäuscht – obwohl die Band bekanntermaßen ihre Hater hat war das Backstage proppenvoll, die Stimmung am Kochen. Bei den ersten paar Songs hat zwar der Mann an den Reglern wohl etwas gepennt, der Gesang war viel zu leise, aber das gab sich mit der Zeit. VARG spielten hauptsächlich Songs von der neuen Scheibe aber auch den ein oder anderen von „BLUTAAR“ und „WOLFSKULT“.  Und natürlich ließen sie sich auch das Featureing mit Jonne von Korpiklaani bei „A thousand Eyes“ nicht nehmen – gut gelaunt kam dieser auf die Bühne und sang beherzt mit. Alles in allem ein sehr gelungener Auftritt!
Die vorletzte Band des Abends war KORPIKLAANI. Ich muss zugeben ich habe sie schon (zu) oft gesehen, nachdem was ich mir dieses mal noch gegeben habe zu urteilen kann ich aber sagen dass sie sich gebessert haben: Irgendwie klang das ganze sauberer und organischer als bei den bisherigen Konzerten bei denen ich dabei war. Sänger Jonne konnte sogar noch halbwegs gerade stehen. 😉 Wobei es letztendlich egal gewesen wäre: Die Partystimmung erreicht bei Korpiklaani sowieso immer ihren Höchstand und die Leute waren dementsprechend drauf.
Das Schlusslicht des Heidenfests 2012 bildeten WINTERSUN. Gerade haben sie ihr langersehntes zweites Album „Time I“ herausgebracht und für viele war die Band um Ex-Ensiferum-Fronter Jari wohl der Höhepunkt des Abends. Und das zu Recht. WINTERSUN ist eine Band von der man sich als Musiker, zumindest technisch, auf jeden Fall eine Scheibe abschneiden kann. Nahezu perfekt spielte die Band ihre Songs herunter. Und dabei schafften sie es auch noch die Leute vollkommen mit sich zu reissen. Zumindest der Bereich direkt vor der Bühne stand total im Bann und die meisten hätten sich wohl gewünscht es würde niemals enden! Kurz nach Mitternacht war dann allerdings leider Sense.
Ein absolut würdiger Abschluss dieses Abends!

Heidenfest 2012 wieder mit Spitzenbesetzung!

Sep
24

Auch dieses Jahr tourt das Heidenfest wieder durch den Herbst, und Rock the Nation hat sich nicht lumpen lassen, und eine wahnsinniges Lineup zusammengestellt.

 

LINEUP:
WINTERSUN
KORPIKLAANI
VARG
TROLLFEST
KRAMPUS

Und in den Extendet Shows kann man FINNTROLL, EISREGEN und ARKONA sehen.

 

Die Termine sind wie folgt:

2012-10-19     DE – Oberhausen     Turbinenhalle    +FINNTROLL & EISREGEN
2012-10-20     DE – Stuttgart     LKA Longhorn    +FINNTROLL & EISREGEN
2012-10-21     NL – Tilburg     013    +FINNTROLL & ARKONA
2012-10-22     CH – Pratteln     Z7
2012-10-23     CH – Fribourg     Fri-Son
2012-10-24     IT – Bologna     Estragon
2012-10-25     AT – Wien     Gasometer
2012-10-26     DE – Leipzig     Hellraiser
2012-10-27     CZ – Prague     KD Vltavska
2012-10-28     PL – Krakow     Studio
2012-10-29     DE – Hamburg     Markthalle
2012-10-30     DE – Berlin     Postbahnhof
2012-10-31     DE – München     Backstage
2012-11-01     DE – Saarbrücken     Garage
2012-11-02     DE – Geiselwind     Music Hall    +FINNTROLL & EISREGEN
2012-11-03     DE – Gießen     Hessenhalle    +FINNTROLL & EISREGEN
2012-11-04     BE – Antwerp     Trix

 

Metalcamp 2011 – Review

Jul
25

Und schon wieder ist eine grandiose Woche rum:

Sehr viel schneller (und heißer) als erwartet ging auch das diesjährige Metalcamp zu Ende. Meiner Meinung nach bis jetzt eines der besten Festivals auf dem ich je war. Zwar gab es – wie bei jedem Festival ein paar ungemütliche Zwischenfälle, was nicht zu Letzt der lapidaren Security zuzuschreiben war: Diebstähle am Campinggelände, Personen die aus Rucksäcken in Zelten stahlen, was aber zu umgehen war, indem man einfach seine Wertsachen im Auto oder in seinen Hosentaschen verstaute. Im Allgemeinen sind die Besucher aber absolut friedlich und freundlich.

 

Das Preis-Leistungs-Verhältnis am Festivalgelände war absolut in Ordnung – was beim Markt außerhalb leider nicht der Fall war, vor allem nicht bei Fertigprodukten.

Dafür hat aber das Festival selbst gut hergehalten, und alle negativen Aspekte wenig erscheinen lassen. Direkt neben dem Campingplatz und dem Wald, welche insgesamt ca. 12.000 Menschen beherbergen, liegt die Soca, in welche 500 Meter weiter die Tolminka mündet. Diese beiden Flüsse bilden einen kleinen Sandstrand, an dem jeden Tag eine Party mit Stripshow stattfindet. Etwas weiter oben an der Soca findet man noch eine Kies/Sandbank, mit einer kleinen Bar. Dort sitzen täglich hunderte Metalheads und lassen sich im wahrsten Sinne des Wortes die Sonne auf den Bauch scheinen, während sie perfekt gekühltes Bier aus dem Fluss genießen.

 

Weitere 100 Meter Fußweg und man steht direkt vor dem Eingang zum Bühnen- und Marktgelände. Hier gibt es eigentlich eine Kontrolle, welche aber zu vernachlässigen ist, da nur nach dem Bändchen geschaut wird – kein Abtasten und Taschen ausleeren. Sobald man auch diese Hürde geschafft hat findet man sich auf einer großen Wiese wieder, die den Platz vor der Bühne einnimmt. Hinter einigen Bierzelten beginnt ein kleiner Hang, von dem aus man auch als Erschöpfter die Konzerte ansehen kann – erhöht und im sitzen.

 

– Geschichtliches, für Wanderer und Entdeckungsfreudige-

 

Die Soca, zu Deutsch Isonzo, und das dazugehörige Socatal, bildeten im ersten Weltkrieg die Front zwischen Österreich und Italien, wer also möchte kann in der Zeit vor den Konzerten (welche erst um 16:00 beginnen) eine kleine geschichtliche Reise unternhemen, ob jetzt in das nächste Dorf Kobarid, und in dessen Museum, oder auf einen der umgebenden Berge, bleibt dahingestellt. Auf besagten Bergen findet man hauptsächlich Schützengräben, im Museum von Kobarid allen dazugehörigen Infos.

Wer den Krieg dann doch nicht so interessant findet, kann Flussaufwärts die Natur genießen, und auch ab und an, falls sich eine gute Stelle findet, in die türkise Soca tauchen.

 

 

 

Fotos findet ihr übrigens hier:  http://metalcamp.com/index.php?page=gallery&gid=430

Metalcamp 2011

Jun
8

Slovenien, Tolmin. 7 Tage.

Von 11. bis 17. Juli findet auch dieses Jahr wieder das Metalcamp statt. Es geht dieses Jahr in seine siebte Runde, und ist beliebt wie eh uns je. Eine Woche lang Campen direkt an der Soča, davon 5 Tage mit musikalischer Untermalung. Es gibt die Möglichkeit sein Domizil im Wald aufzuschlagen, genauso wie einfach den genzen Tag mit dem Campingstuhl im Fluss zu sitzen, um das Bier kühl zu halten. – wer kann diesem Angebot widerstehen?

 

Für alle aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die kein Auto haben, gibt es die Möglichkeit mit einem Bus zu fahren:

Metalcamp Bus
powered by Dominanz Travel Agency | Official & exclusive Partner
www.dominanztravel.com

 

Auch das Lineup, welches uns dieses Jahr beschallen wird, steht schon so gut wie fest, und ist wie folgt:

Accept
Achren
Airbourne
Alestorm
Amorphis
Arch Enemy
Arkona
Ava Inferi
Avatar
Blind Guardian
Brainstorm
Brujeria
Bulldozer
Cold Snap
Death Angel
Deicide
Die Apokalyptischen Reiter
Endiryah
Evile
Guns Of Moropolis
Hate
Imperium Dekadenz
In Extremo
In Solitude
Kalmah
Katatonia
Kreator
Kylesa
Legion Of The Damned
Mastodon
Mercenary
Milking the Goatmachine
Moonsorrow
Moonspell
October File
Powerwolf
Rising Dream
Ritam Nereda
Serenity
Slayer
Suicidal Angels
Taake
Thaurorod
The Ocean
Trollfest
Vanderbuyst
Varg
Visions Of Atlantis
Vulture Industries
Watain
Winterfylleth
Wintersun
Virgin Steele
Zonaria

weiteres und genaueres findet ihr unter www.metalcamp.com

 

 

Heidenfest 2011

Apr
26

Ende September startet die Heidenfest-Tour in die dritte Runde!

Nachdem FINNTROLL schon am ersten Heidenfest für ausverkaufte Hallen gesorgt haben, werden uns die skandinavischen Trolle auch dieses Jahr ihre heimatlichen Wälder verlassen und uns wieder einen Besuch abstatten.

Mit im Gespann haben sie diesmal ARKONA, TURISAS, ALESTORM, TROLLFEST und SKÁLMÖLD. Auf den Extended Shows werden zusätzlich WINTERSUN, DORNENREICH und TODTGELICHTER erwatet.

 

 

 

Die Tourdaten sind wie folgt:

2011-09-30 DE – Geiselwind @ Music Hall EXTENDED SHOW
+ Wintersun, Dornenreich & Todtgelichter

2011-10-01 DE – Gießen  @ Hessenhallen EXTENDED SHOW
+ Wintersun, Dornenreich & Todtgelichter

2011-10-03 PL – Warsaw @ Stodola

2011-10-04 PL – Krakow @ Studio

2011-10-05 DE – Berlin @ Postbahnhof

2011-10-06 DE – Hamburg @ Markthalle

2011-10-07 DE – Stuttgart @ LKA Longhorn EXTENDED SHOW
+ Wintersun, Dornenreich & Todtgelichter

2011-10-08 DE – Oberhausen @ Turbinenhalle EXTENDED SHOW
+ Wintersun & 1 more band  

2011-10-09 NL – Tilburg 013 EXTENDED SHOW
+ Wintersun & 1 more band 

2011-10-10 NL – Leeuwarden @ Romein

2011-10-11 UK – London @ HMV Forum – TURISAS headlining

2011-10-12 FR – Lille @ Aeronef

2011-10-13 CH – Pratteln @ Z7

2011-10-14 DE – München @ Backstage

2011-10-15 DE – Leipzig @ Hellraiser

2011-10-16 BE – Antwerpen @ Trix

2011-10-17 DE – Lindau @ Vaudeville

2011-10-18 IT – Bologna @ Estragon

2011-10-19 SI – Ljubljana @ Cvetlicarna Mediapark

2011-10-20 HU – Budapest @ Club 202

2011-10-21 AT – Wien @ Arena

2011-10-22 AT – Linz @ Posthof

2011-10-23 AT – Innsbruck @ Hafen

 

Weitere Informationen gibt es direkt auf der Homepage  http://www.heidenfest.eu

© 2019 Pagan-Magazin. , Powered by WordPress - Impressum