Posts Tagged ‘Corvus Corax’

Wacken 2013 die Vorbereitungen laufen!

Jul
12

Also es ist wieder so weit! Metal is comming home! Auf nach Wacken! 26577aef3c

Um eueren Besuch auf Holy Ground besser planen zu können steht euch auch dieses Jahr wieder das RUNNING ORDER TOOL zur Verfügung. Für die Neulinge, aber auch für alle erfahrenen Wacken besucher empfehlen wir euch das FESTIVAL ABC durchzulesen bevor man hin fährt.

Folgende Bands sind für die Freunde des gepflegten Pagan zu empfehlen:

Alestorm
Black Messiah
Corvus Corax
Die Apokalyptischen Reiter
Faun
Fejd
Feuerschwanz
Finsterforst
Haggard
Ignis Fatuu
Nachtblut
Naglfar
Rabenschrey
Ragnarok
Russkaja
Subway to Sally
Wirrwahr

Wir werden auf jeden fall versuchen euch live von diesen Konzerten zu berichten. Natürlich steht noch vieles anderes auf unserem Plan, aber wir werden da sein RAIN OR SHINE!

 

 

Konzertreview: Corvus Corax – Sverker in München

Jan
11

Nachdem Corvus Corax nun ihr Album Sverker auf den Markt brachten gingen die Mannen wieder auf Tour und rockten das Land. Im Gegensatz zu früheren Touren merkte man wieder das Feuer und die Leidenschaft die hinter der Musik liegt. Sie brachten den Saal zum Kochen und es gab wohl keinen in der ganzen location, der nicht mit gesprungen ist.

 

Die Eröffnung mit den neuen Lieder begann etwas mystisch mitten im Publikum. Danach gingen Sie auf die Bühne und legten mit ihrem Programm los, welches Sehr viel neue Elemente hatte.

 

Ihre teilweise seltsam anmutenden mittelalterlichen Instrumente hatten Sie absolut und 100%ig im Griff, und das sah und hörte man.

 

Fazit: Ein Toller Auftritt und eine Super Tour! Ein Muss für jeden Fan von gepflegter mittelalterlicher Musik.

 

 

CD-Review: Corvus Corax – Sverker

Nov
22

Dieses Jahr hat sich Corvus Corax den nordischen Klängen verschrieben und bringen ihr neuestes Werk Sverker auf den Markt. Sie wollen damit eher in die Fusstapfen von Pagan-Folkern treten und auch diese Niesche etwas bedienen. Aber wie wir Corvus Corax kennen bedienen sie sich nicht an alten Klisches, sondern schaffen etwas neues, nie dagewesenes.

 

Die einzelnen Lieder:

01 – Intro gjallarhorni:

Ein mystisches intro, welches mit Rufhörnern und grossen Trommeln die CD ankündigen.

02 – Gjallarhorni:

Dieses Lied kommt etwas ungestüm daher, aber überzeugt durch den düster anmutenden Gesang.

03 – Sverker

Der Anfang klingt etwas spährisch, fast schon asiatisch. Aber der Takt und der Gesang läd schon beim Anhören der CD zum klatschen ein.

04 – Fiach dubh

Klingt von der schnellen Spielweise etwas irisch, aber dann ist da noch der Gesangsteil, der das sonst so schnelle Stück wieder etwas aus bremst, aber genau die Waage hält zwischen schnellen Passagen und langsamen düsteren Gesang.

05 – Trinkt vom met:

Ein sehr kurzes Zwischenstück, welches zum mitgröhlen auf Konzerten oder am Lagerfeuer animiert!

06 – The Drinking loving Dancers

Ein englisches Lied, mit einem sehr eingängigen Text!

07 – Lá í mbealtaine

Ein langsames sphärisches Stück.

08 – Havfru

Schnelles Lied mit kurzen Dudelsackpassagen.

09 – Baldr

Ein imposantes Lied, welches durch den großen Gong gerade zu in einem mystischen klang erstrahlt.

10 – Ragnarök

Selten wurde das Ende der Welt mit so viel Elan besungen.

11 – Tjúgundi biðil

Kurzes zwischenstück.

12 – Na láma sa

Ein sehr gelungener Abschluss der  ganzen CD!

 

Fazit:

Ein schönes Pagan-Folk/Mittelalter Album, welches durch pure Perfektion und durch ein imposantes Klangbild begeistert. Jeder, der Corvus Corax eh schon mag muss dieses Album haben, aber auch Leute die bis jetzt etwas skeptisch waren sollten auf jeden Fall mal rein hören, es wird sicher gefallen.

 

 

 

 

Corvus Corax – Sverker Das erste Preview online!

Okt
13

Die neue CD von Corvus Corax soll Sverker heissen. Diese CD soll eher einen Mythischen skandinavischen und keltischen Hintergrund haben. Veröffentlicht soll das neue werk am 25.11.2011 werden, der Termin an dem auch gleich ihre neue Tour startet.

Zu dieser CD haben sie jetzt bereits ein Preview für den Titelsong Sverker auf YouTube gestellt:

 

 

Tourdaten:

25.11.11 Leipzig – Anker

26.11.11 Magdeburg – Factory

 

08.12.11 Rostock – MAU

09.12.11 Bochum – Christuskirche

10.12.11 Göttingen – MUSA

11.12.11 Dresden Tante Ju

12.12.11 Wien – Szene

13.12.11 Nürnberg – Hirsch

14.12.11 München – Ampere

15.12.11 Freiburg – Jazzhaus

16.12.11 Konstanz – Kulturladen

17.12.11 Erfurt HsD

 

20. 12.11 Berlin Passionskirche

21. 12.11 Berlin Passionskirche

22. 12.11 Berlin Passionskirche

 

30.12.11 Gelnhausen – Sport & Kulturhalle

 

16.02.12 Hamburg – Knust

17.02.12 Wilhelmshaven – Pumpwerk

18.02.12 Bremen – Lagerhaus

 

23.02.12 Frankfurt – Nachtleben

24.02.12 Wuppertal – LCB

25.02.12 Kaiserslautern – Kammgarn

 

01.03.12 Cottbus – Gladhouse

02.03.12 Ingolstadt – Paradox

03.03.12 Annaberg-Buchholz – Alte Brauerei

 

09.03.12 CH Pratteln – Z7

10.03.12 Herford X

11.03.12 Celle – CD Kaserne

© 2019 Pagan-Magazin. , Powered by WordPress - Impressum