Posts Tagged ‘Fatzwerk’

Feuertanz 2012 Review

Jan
29
Das Feuertanz Festival 2012 ist leider schon ein bisschen her, aber trotzdem bin ich der Meinung, das man euch dieses Geniale Festival nicht vorenthalten kann.
Zuerst allgemein zum Festival:
Die Organisation war wie gewohnt nahezu perfekt und Besucherfreundlich gestaltet. Das einweisen auf den Campingplätzen war recht unbürokratisch, sodass sich gruppen zusammenstellen konnten und eine gemütliche Runde unter bekannten möglich war. Der Einlass ist wie immer ein Nadelör gewesen, aber trotzdem hat es die Security geschafft alles recht zügig abzuarbeiten. Das Wetter war dieses Jahr ausnahmsweise bis auf den vorabend regenfrei und schön Warm.
Auf dem Markt erhielt man alles was das Mittelalterherz begehrt, und natürlich war auch mal wieder für das Leibliche Wohl gesorgt. Für die Beschallung auf dem Markt sorgten Fatzwerk, Zackenflanke und Schattenschweif.
Festivals_2012.06.22-23_Feuertanz_02_Fatzwerk_IMG_9389.JPG.smallFestivals_2012.06.22-23_Feuertanz_10_Zackenflanke_IMG_0774.JPG.smallFestivals_2012.06.22-23_Feuertanz_05_Schattenschweif_IMG_9810.JPG.small
Als erste Band wurden die Sandsacks ausgewählt welche einen guten irischen sound lieferten und mit ihren Texten und liedern jedem anwesenden spass machten.
Sandsacks
Nach dem Irischen sound wurde astreiner schottischer Sound von Saor Patrol geliefert, die auch den letzten trägen Zuschauer zum Mitmachen bewegten.

Saor Patrol

Jetzt wo die Menge aufgeheitzt ist kamen die Pagan-Folker von Faun. Und brachten den Overkill mit ihren Sphärischen klängen und liedern.
FAUN
Nach der Abkühlung von Faun kamen die Apokalyptischen Reiter die eine Show darbrachten, die ihr gleiches sucht und nahezu extatisch war!

Die Apokalyptischen Reiter

Den Abend beendete die letzte Instanz, die zwar gut waren, aber nicht an die Leistung der Reiter herankamen.
Festivals_2012.06.22-23_Feuertanz_08_Letzte_Instanz_IMG_0509.JPG.small[1]
Am nächsten morgen ging es gleich mit viel Niveau los … Das Niveau eröffnete den zweiten tag und liesen mal wieder kein Auge trocken.
Festivals_2012.06.22-23_Feuertanz_11_Das_Niveau_IMG_0877.JPG.small[1]
Danach kam der best Auftritt des Festivals: IGNIS FATUU!
Festivals_2012.06.22-23_Feuertanz_12_Ignis_Fatuu_IMG_1073.JPG.small[1]
Coppelius waren zwar gut, aber durch die falsche Athmosphäre haben sie schon etwas gelitten.
Festivals_2012.06.22-23_Feuertanz_13_Coppelius_IMG_1164.JPG.small[1]
Bei Feuerschwanz blieb auch kein Auge trocken.
Festivals_2012.06.22-23_Feuertanz_14_Feuerschwanz_IMG_1386.JPG.small[1]
Die letzten Bands konnten wir aus gesundheitlichen Problemen nicht mehr ansehen.
Fazit:
Geniales Festival und super Organisation, aber das Wetter war SEHR Heiss! Ich musste bei den letzten Bands leider aufgrund eines Hitzschlages aufgeben, aber ich bin sicher nächstes Jahr wieder dabei, und das kann ich jedem nur an Herz legen auch zu kommen.

TANZT! 2013 Lineup steht

Jan
28

Tanzt! 2013 FlyerFEUERSCHWANZ
Mittelalter-Folk-Rock aus Erlangen (Deutschland)
http://www.feuerschwanz.de/

VROUDENSPIL
Freibeuter-Folk aus Rosenheim/München (Deutschland)
http://www.vroudenspil.de/

TROLL BENDS FIR
Folk-Metal/Humppa-Metal aus St. Petersburg (Russland)
http://trollge.ru/

VOGELFREY
Mittelalter-Folk-Metal aus Hamburg (Deutschland)
http://www.vogelfrey.net/

VERMALEDEYT
Moderner Mittelalter-Folk aus Memmingen (Deutschland)
http://www.vermaledeyt.de/

DALRIADA
Folk-Metal aus Sopron (Ungarn)
http://www.dalriada.hu/

UNDSCHULDIG
Mittelalter-Folk aus Darmstadt (Deutschland)
http://www.undschuldig.de/

In der Backstage Werkstatt:

FATZWERK
Mittelalterliche Marktmusik aus München (Deutschland)
http://www.fatzwerk.de/

THE REAL MOTHERFOLKERS
Traditional Irish & Scottish Folk aus München (Deutschland)
http://www.motherfolkers.de/

Einlass: 15 Uhr / Beginn: 16 Uhr
VVK: 20 Euro + Gebühr / AK: erhöhter Preis

Tickets gibt es bei Eventim, Extratix und München Ticket.

Mehr auf http://www.tanzt-festival.de/ und http://www.facebook.com/mrwconcerts

Eine Veranstaltung von Backstage Concerts GmbH und MRW – Concert Promotion & Booking

Review: Fatzwerk – Mit Sack & Pack

Mai
12

Die Band Fatzwerk hat in letzter Zeit ein paar personelle Umbesetzungen gehabt, dies bedeutet der Dudelsackspieler Silas der Sittenstrolch ist zur Band „Zackenflanke“ gegengen und sie haben Severin von Hals verpflichtet. Dieser wird die Zuhörer in Zukunft an Bouzouki, Gitarre, Banjo, Harmonium begeistern. Im Zuge dieser Umbesetzungen haben sie auch gleich ein neues Werk auf den Markt gebracht. Mit ihrer CD „Mit Sack & Pack“ wollen sie an den Erfolg ihres ersten Albums „Sπlmannskunst“ anknüpfen. Ihren Sampler  Fatzereyyy kann man sich kostenlos bei Jamendo herunterladen (link siehe unten).

 

Auf ihrem neuen Album „Mit Sack & Pack“ haben sie sowohl ihre altbekannten Marktklänge, wie auch etwas ruhigere Balladen vereint. Gerade dieser Mix macht das neue Werk von Fatzwerk sehr hörenswert und lässt es für den Hörer nicht langweilig werden.

 

Titel:

01. Der Wolf und der Bär
Ein kräftiger Marktmusik Titel, wie man ihn von Fatzwerk gewohnt ist.

02. Oreidiger Siach
Solider Markttitel, der auf jedem Mittelaltermarkt zum mit klatschen und Kopf wippen anregt.

03. Follow me up to Davert
Ungewohnte Klänge von Fatzwerk mit Saiteninstrumenten und Gesang und vor allem ohne Sackpfeifen. Ihre Interpretation des irischen Folkliedes „Follow me up to Carlow“ ist kraftvoll und absolut hörenswert.

04. Maien Teil
So kennt man Fatzwerk! Imposante Klänge und eingängige Melodie!

05. Mettn de Maison
Ein schneller Marktmusiktitel.

06. Stella Plendens
Eine Ballade mit Flöten, Saiteninstrumenten und Gesang.

07. Fetzndeife
Eingängiger Marktmusiktitel.

08. Der Kasache
Hörenswertes Perkussionsstück, das sehr an die Klänge von Furunkulus erinnert.

09. Eris Sazun
Fatzwerks Interpretation der „Merseburger Zaubersprüche“. Hierbei handelt es sich um eine langsame gesungene Ballade.

10. Fatzereyyy
Der Titel, der so heißt, wie ihr Sampler, der auf Jamendo zum Download steht ist ein etwas langsameres Marktmusikstück.

11. Baamhackltanz
Knackige Marktmusik mit imposanter perkurssion.

12. Tourdion
Eine schöne Ballade zum Schluss rundet das Album ab, und verleiht noch einen positiven Eindruck von den Fähigkeiten von Fatzwerk.

 

Fazit: Ein hörenswertes Marktmusikalbum, das jeden Fan von Fatzwerk auf jeden Fall gefallen wird. Aber auch die Fans von Balladen werden nicht zu kurz kommen, und durch die Ergänzung eines Saiteninstrumentes war ein schritt hin zu mehr Vielfalt. Für jeden Mittelalterfolk begeisterten ist etwas dabei.

 

LINKS:

Offizielle Webseite von Fatzwerk

CD bestellen

Sampler Fatzereyyy auf Jamendo

© 2019 Pagan-Magazin. , Powered by WordPress - Impressum